Pfarrkirche St. Blasius

Zu Beginn des 19. Jahrh. war die damalige St. Blasius-Kirche (heute ev. Michaelskirche) für die ca. 950 Katholiken zu klein. Da die Baulast seinerzeit als Folge der Säkularisation beim König lag, ließ er 1863-1866 nach den Plänen des Kirchenbauinspektors Gottlieb Wilhelm Wepfer aus Schwäb. Gmünd die heutige St. Blasius-Kirche für 616 Personen im neuromanischen Stil errichten. Erst 5 Jahre nach dem Einzug wurde sie am 2. September 1871 von Bischof Dr. Carl Joseph Hefele feierlich geweiht (konsekriert).
Außer einem Anbau als Sakristei (1969) an der Nordseite des Chores ist das Äußere der Kirche bis heute unverändert geblieben. Der Innenraum hingegen wurde mehrmals in den Jahren 1911, 1950-1954, 1969 und zuletzt 1985 umgestaltet.

Am 5. September 2021 haben wir das 150-jährige Weihejubiläum der Kirche gefeiert. Dazu haben wir einen Flyer erstellt. Den finden Sie hier.

Kircheninnenraum früher